deensvtr

Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Seitdem James Krüss‘ Roman 1962 das erste Mal erschienen ist, erwies er sich als internationaler Bestseller. Mit seiner Geschichte traf ...
 
... der Autor einen Nerv. Dabei variierte er „nur“ Goethes „Faust". Eine Tragödie“ und Adelbert von Chamissos „Peter Schlemihls wundersame Geschichte“, die er kindgerecht umsetzte und mit einer starken Botschaft versah. 1979 folgte eine Fernsehadaption mit Thomas Ohrner, der im neuen Kinofilm „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ einen kleinen Gastauftritt absolviert.
 
Ausgelacht Deutschland in den 1920er Jahren: Timm Thaler lebt in ärmlichen Verhältnissen. Viel zu lachen gibt es für ihn eigentlich nicht, aber er findet doch immer wieder einen Grund, um herzhaft zu lachen. Ob mit seiner Freundin Ida oder mit seinem Vater auf der Pferderennbahn – Timms Lachen ist einfach ansteckend.
 
Es fällt auch dem sinisteren Baron Lefuet auf, der Ereignisse in Gang setzt, die für Timm dramatischen Ausgang besitzen. Und in dieser verwundbaren Situation macht er sich an den Jungen heran, um ihm ein Angebot zu machen, das dieser gar nicht ausschlagen kann: Timm soll ihm sein Lachen verkaufen. Im Gegenzug dafür erhält er die Fähigkeit, jede Wette zu gewinnen. Er wäre also ein gemachter Mann – oder besser: Junge.
 
Timm geht darauf ein, doch schon bald muss er feststellen, dass ein Leben ohne Lachen nur noch halb so lebenswert ist. Doch wie soll er sein Lachen zurückerhalten, wenn der Baron es partout nicht wieder hergeben will?
 
Näher dran und weiter entfernt
 
Bei der Adaption des Romans hält man sich hier ans zeitliche Ambiente, macht aus den 1920er Jahren aber eine Art magische Epoche, die nur in Teilen mit der Realität korreliert. Zudem entschied man sich, die Geschichte stärker auf die Stadt, in der sie spielt, zu fokussieren. Im Roman, aber auch in der Fernsehserie geht Timm Thaler auf Reisen, im Film bleibt er an einen Ort gebunden. Das erlaubt es, die Geschichte konzentrierter, aber auch intensiver zu erzählen, da der zeitliche Rahmen auch viel kürzer ist. Damit einher geht eine Rasanz, die auch vonnöten ist, um die Geschichte einem neuen Publikum zugänglich zu machen.
 
Die alte Fernsehserie entspricht modernen Sehgewohnheiten schließlich nicht mehr, punktet dafür aber mit einem angsteinflößenderen Lefuet, denn so gut Justus von Dohnanyi im Kinofilm auch ist, die Kälte von Horst Frank kann er nicht ausstrahlen. Dafür wirkt er deutlich verführerischer, was die Szenen, in denen er versucht, Timm Thaler vollends zu korrumpieren, sehr viel wirkungsvoller werden lässt.
 
 
So aktuell wie eh und je
 
Wirklich große Geschichten verlieren nie etwas von ihrer Aktualität. Manche gewinnen sogar. Das gilt auch für „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“, denn allen Änderungen und Aktualisierungen zum Trotz ist es die starke Botschaft, die immer noch wirkt. Gerade in unserer heutigen Zeit, in der die Medienwelt so gestaltet ist, dass (gefühlt) fast jeder berühmt oder zumindest bekannt werden kann, wenn er nur gewillt ist, die eigene Würde zu opfern, ist die Geschichte immens aktuell.
 
Denn die klare Botschaft ist, dass man sich selbst treu bleiben und nicht nur niemals verbiegen, sondern vor allem auch nicht seine Seele verkaufen sollte. Egal, was einem dafür geboten wird. Und weil dieser Kern der Geschichte nicht nur erhalten, sondern forciert wird, funktioniert die zeitlos schöne Geschichte auch weiterhin.
 
 
Fazit
 
Manches mag in der neuen Adaption des Romans von James Krüss etwas albern erscheinen, wie zb. die Helferlein von Lefuet, die von diesen in Hut und Handtasche tragende Ratten verwandelt werden Aber das sind nur Kleinigkeiten in einer ansonsten gelungenen Verfilmung, die erstmals die Geschichte zeitlich so verordnet, wie es auch im Original war. Zudem funktioniert der Stoff heute sogar noch besser als früher, da die Aussage, die dahintersteht, von zeitloser Brisanz ist.
 
„Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ ist ein gut besetzter, schön gemachter Kinderfilm, der die Nostalgiker im Publikum vielleicht nicht anspricht, den Stoff aber für eine neue Generation flottmacht.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Die Biene Maja - Die Honigspiele Nachdem 2013 eine neue Serie rund um die Abenteuer der Biene Maja ...   ... für das Fernsehen entstanden ist, hat man 2014 einen Kinofilm auf Grundlage dieser Serie produziert. Nun kommt die Forstsetzung in unsere Kinos.   „In einem unbekannten Land …“  ...
Auerhaus - Kinostart: 05.12.2019 Im Jahr 2015 erwies sich Bov Bjergs Roman „Auerhaus“ als Überraschungserfolg, ...   ... der sich bis heute mehr als eine Viertelmillion Mal verkauft hat. Der Roman wurde auch zur Grundlage eines Theaterstücks, das auf Dutzenden deutschen Bühnen aufgeführt w...
Safari - Match Me If You Can - Kinostart: 30.08.2018 „Frauen und Männer passen eigentlich nicht zusammen“ wusste bereits Loriot.   Ähnliche Lehren zieht der neue Film von Rudi Gaul. Darin erleben verschiedene user einer Dating-App diverse (Sex-)Abenteuer. Manchen davon sind sogar unterhaltsam …   Bock auf ...
100 Dinge - Kinostart: 06.12.2018 Anleitung zum Glücklich sein, In 100 Tagen zum Glück oder ...   ... Wie das Glück zu Dir kommt. So hätte der Film wohl auch heißen können. Ein Film wie ein Selbsthilfebuch, dass man im Vergleich zum Mathebuch aber gerne liest. Im Gegensatz zu einer Mathea...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Andreas Dresen
  • Drehbuch: Alexander Adolph
  • Besetzung: Arved Friese, Justus von Dohnányi
isbelieve mag header
Am 13. August startet mit I STILL BELIEVE die bewegende und wahre Liebesgeschichte des Musikers Jeremy Camp in den deutschen Kinos. An der Uni…
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…