deensvtr

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Rund um Lasse Hallströms neuen Film „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ hat sich eine Kontroverse entsponnen, die den Blick trübt für das, ....
 
... was dieser Film ist. Denn Hallström hat einen unglaublich positiven, sehr herzlichen, die Seele und das Herz ansprechenden Film abgeliefert, der nicht nur Hunde-Liebhaber zu Tränen rühren wird.
 
Die Suche nach dem Sinn
 
Was ist der Sinn eines Hundelebens? Das fragt sich der Golden Retriever Bailey, als er in die Obhut des jungen Ethan kommt. Ist der Sinn des Lebens vielleicht einfach nur, Spaß zu haben? Denn davon hat Bailey jede Menge.
 
Die Jahre ziehen ins Land. Bailey ist Ethans bester Freund. Sie erleben schöne, aber auch traurige Momente. Es ist ein gutes Hundeleben, das irgendwann aber auch mal enden muss. Doch der Tod ist für Bailey nur der Anfang. Er erwacht erneut – im Körper eines Welpen. Für ihn beginnt ein neues Leben mit neuen Menschen. Und wieder fragt er sich, was der Sinn eines Hundelebens ist.
 
Diese Frage begleitet den Hund durch seine zahlreichen Leben bis zu dem Moment, da er Ethan wieder trifft – und alles einen Sinn ergibt.
 
Die Hunde-Perspektive
 
Das Wunderbare an diesem Film ist die Perspektive. Erzählt wird immer aus dem Blickwinkel des Hunds, was umso amüsanter ist, da er auch kommentiert, was die Menschen um ihn herum sagen und tun. Wenn sich sein Besitzer Ethan und dessen Freundin Hannah küssen, dann vermutet der Hund, sie könnten um Essen rangeln, aber eine Inspektion der Münder zeigt, dass beide nichts zu schnabulieren haben. Umso erstaunlicher findet Bailey es, dass Ethan unverdrossen immer wieder mit dieser „Inspektion“ weitermacht.
 
 
Szenen wie diese gibt es unzählige, die einen so einfachen und simplen Blick auf die menschliche Existenz werfen. Darüber hinaus geht es aber auch um das ganz große Thema: die Sinnsuche. Immerhin fragt sich Bailey, was die Existenzberechtigung eines Hundes ist. Und das nicht nur im ersten, sondern auch in den späteren Leben, die er führt.
 
 
Am Ende ergibt sich ein Sinn – nicht nur für den Hund, sondern auch für das Publikum. Es ist eine simple Botschaft, die hier transportiert wird. Dass das Hier und Jetzt das einzige ist, was man hat, dass man sich nicht wegen der Vergangenheit grämen oder wegen einer möglichen Zukunft sorgen soll, sondern die Liebe genießt, die das Heute mit sich bringt. Natürlich ist das kitschig, aber es ist auch wunderschön.
 
Menschliche Geschichten
 
„Bailey – Ein Freund fürs Leben“ funktioniert aber nicht nur, weil die Geschichte des Hundes so ergreifend ist, sondern weil die Menschen, denen er in seinem Leben begegnet, auch ihre eigenen Geschichten haben. Teilweise ist dafür nicht viel Laufzeit vorhanden, aber dennoch gelingt es, das Drama und das Glück dieser Menschen auch zu zeigen – durch die Augen eines Hundes.
 
Dabei geht es auch um vertane Gelegenheiten, um Fehler der Vergangenheit, um seelischen Schmerz, der alles zerstörte, aber auch um zweite Chancen, die vielleicht spät im Leben kommen, aber sich dennoch manifestieren.
 
 
Fazit
 
„Bailey – Ein Freund fürs Leben“ ist ein zu Herzen gehender Film, der die komplette Klaviatur der Gefühle bedient. Im Deutschen profitiert er von einer einfühlsamen Synchronisation, bei der man Florian David Fitz gewinnen konnte, um Bailey seine Stimme zu leihen. Er spielt das unschuldige, neugierige Tier mit sehr viel Esprit. Das ist das Tüpfelchen auf dem I.
 
Lasse Hallströms neuestes Werk ist ein rundum gelungener Film, der das Herz auf dem rechten Fleck hat. Wer jemals einen Hund besessen hat, der wird sich in diesem Film wiederfinden, mit all der Freude, den schönen Momenten, aber auch der ultimativ kommenden Trauer, die damit einhergeht. „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ lässt an die eigenen Vierbeiner denken, die einen durchs Leben begleitet haben …
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Fack Ju Göhte 3 Im Grunde kann man nicht gewinnen, wenn man eine Komödie fortsetzt.   Entfernt man sich zu weit vom Grundkonzept des Originals, sind die Fans enttäuscht, die mehr vom selben wollen. Bleibt man zu nahe dran und wiederholt die Geschichte im Grunde nur, sind wiederum die enttäu...
Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen Hidden Figures ist ein sehr befriedigender Film auf allen Ebenen. Die Protagonisten sind liebenswert, ...   ... die Geschichte zeugt von Mut und Courage, basiert dabei auf wahren Begebenheiten und noch dazu geht es um Gleichberechtigung und Menschlichkeit.   Nicht noch ein Raumfahrta...
Wunder - Kinostart: 25.01.2018 Der elfjährige Auggie Pullman hat es nicht leicht im Leben. Stephen Chbosky ...   ... erzählt in seinem neuen Film "Wunder" seine Geschichte. Leider macht es sich der Regisseur dabei manchmal ein bisschen zu einfach.   "Wähle die Freundlichkeit"   Auggie Pullman...
Loving „Der allmächtige Gott hat die Rassen weiß, schwarz, gelb, malaiisch und rot erschaffen. Er hat sie auf ...   ... verschiedenen Kontinenten angesiedelt. Und gäbe es keine Einmischung in sein Werk, gäbe es auch keinen Grund für solche Ehen. Die Tatsache, dass e...

Weitere Informationen

  • Kritik-Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Lasse Hallström
  • Drehbuch: W. Bruce Cameron
  • Stars: Dennis Quaid, Peggy Lipton
hnews tdca
Was für eine Knaller-Besetzung! Wie das US-Branchenblatt "Variety" schreibt, soll Leonard DiCaprio im neuen Film von Quentin Tarantino mitspielen.…
gg018 mag header
Die Golden Globes 2018 waren so politisch wie noch nie zuvor. Fast alle Gäste trugen schwarz und einen "Time'sUp"-Anstecker. Damit zeigten sie sich…
hnews mdamon trauer
"Kent Damon hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren!" Diese weniger erfreuliche Mitteilung veröffentlichte Matt Damon´s Pressesprecher…
hnews jgblum
„Wenn man älter wird, geht ein Sommer nur so vorbei – bomb-ding, bomb-dang. Und dann ist es plötzlich September – bam-dat sca-dat – wissen Sie, was…
hnews hsolo rh
Ron Howard ist der Regisseur des immer noch titellosen “Star Wars”-Ablegers zu Han Solo. Dank Howard und dessen Twitter-Konto wissen wir, dass die…
hnews br 1
Am 27. Dezember 2018 kehrt eine der größten Musik-Ikonen aller Zeiten auf die große Leinwand zurück! In BOHEMIAN RHAPSODY verkörpert Rami Malek („Mr.…
hnews jfranco1
Elysium Bandini Studios ist in Hollywood einzigartig. Das Filmstudio produziert nämlich nicht für den größtmöglichen Gewinn, sondern für den guten…
hnews bond craig
Endlich gibt es Klarheit: Daniel Craig, der seit “Casino Royale” 2006 den smarten Agenten im Auftrag seiner Majestät mimt, wird noch einmal zu “007”!…
hnews 007 re
Fans von James Bond sollten sich den 8. November 2019 rot im Kalender markieren. Dann kommt der 25. Bond-Film ins Kino, wie “The Hollywood Reporter”…
laff srm header2
“Jetzt haben wir es geschafft, sind aber auch fast pleite”, lacht Gabriele Hayes, als FantasticMovies sie zur Premiere ihrer Dokumentation “Skid Row…
laff header1
Kurioserweise findet das Film Festival von Los Angeles nicht in Hollywood, sondern im ziemlich verschlafenen Stadtteil Culver City im Südwesten der…
hnews mioe
Regisseur Kenneth Branagh ist es gelungen, zur Neuverfilmung des Klassikers "Mord im Orient Express", nach dem gleichnamigen Bestseller von Agatha…
hnews duniverse
Das „Dark Universe“ wird uns das Fürchten lehren! Zum Kinostart von DIE MUMIE hat Universal Studios das geplante Filmuniversum rund um die legendären…
hnews mmia2a
"Mamma mia, here we go again" - unser liebster Musical-Film kommt zurück! Universal Pictures bringt nächsten Sommer die Fortsetzung zu "Mamma Mia" in…
hnews pmc1
Paul McCartney ist bereit, in See zu stechen! Der Sänger teilte auf seinem Twitter-Profil das erste offizielle Foto in Piraten-Kostüm. Mit langem…