deensvtr
 
 
hnews oscar2018
 

 
Die Oscars haben ihren 90. Geburtstag gefeiert. Und das politisch sehr korrekt und anfangs auch noch ziemlich unterhaltsam, doch dann wurde die Verleihung immer länger und leider auch ein bisschen langweilig.
 
Gerd Nefzer gewinnt für die ‚Blade Runner 2049'-Spezialeffekte
 
Nachdem Fatih Akin und Diane Kruger mit "Aus dem Nichts" ja leider nicht für den besten ausländischen Film nominiert wurden, durfte sich Film-Deutschland trotzdem freuen. Gerd Nefzer bekam für seine Arbeit an ‚Blade Runner 2049' einen Oscar für die besten Spezialeffekte.
 
Kurz vor der Oscar-Verleihung hatte Fantasticmovies.de den Schwaben, dessen Firma in Babelsberg sitzt, beim deutschen Oscar-Empfang getroffen. Da schwärmte Nefzer von der Zusammenarbeit mit ‚Blade Runner 2049' Regisseur Denis de Villeneuve: "Das war traumhaft. "Denis hat Vorstellungen, wie etwas auszusehen hat. Das sagt er uns und dann setzen wir es um", so Nefzer, der ein bis zwei Hollywood-Produktionen pro Jahr macht.
 
"The Shape of Water" ist der große Gewinner
 
Zu den Abräumern des Abends zählt "The Shape of Water". Der Grusel-Film gewann den Oscar für den besten Film. Guillermo del Toro bekam den Preis für die beste Regie. Nach vier Nominierungen durfte der Mexikaner endlich seinen Goldjungen in Empfang nehmen. Frances McDormand ("3 Billboards outside Ebbing, Missouri") gewann Hauptdarstellerin, Gary Oldman ("Die dunkelste Stunde") wurde zum besten Hauptdarsteller gekrönt.
 
In den Nebenrollen gingen die Oscars an Sam Rockwell ("3 Billboards outside Ebbing, Missouri") und Allison Janney ("I, Tonya").
 
Jimmy Kimmel führt durch fast vier Stunden Show
 
Der Late Night-Moderator Jimmy Kimmel moderierte die Oscars und machte gleich zu Beginn klar, dass die Oscar Academy dieses Jahr eine peinliche Verwechslung der Umschläge auf jeden Fall vermeiden wolle. Letztes Jahr wurde statt "Moonlight" zuerst "La La Land" als bester Film verkündet. Dieses Jahr ging alles glatt. Die Feier war aber auch 50 Minuten länger als geplant. Dabei hatte Kimmel dem Gewinner mit der kürzesten Dankesrede gleich zu Beginn einen Jetski in Aussicht gestellt.
 
Frances McDormand bringt Frauenpower auf die Bühne
 
Die "Time'sUp"-Bewegung, die sich für mehr Gleichberechtigung einsetzt und gegen Diskriminierung kämpft, reflektierte sich in den Reden einiger Gewinner. Frances McDormand hielt die wohl emotionalste Rede. Sie brachte alle nominierten Frauen im Dolby Theatre dazu, aufzustehen.
 
"Schauen Sie sich um, meine Damen und Herren, wie viele von uns es gibt. Wir alle haben Projekte, die wir machen wollen und wir brauchen Unterstützung. Also sprechen Sie uns an, aber nicht nur auf den Partys. Laden Sie uns zum Lunch ein, damit wir wirklich sprechen können", forderte McDormand, die vor ihren Oscar auf dem Boden abgestellt hatte. So gab es kurz vor Ende der Veranstaltung dann doch einen richtig großen emotionalen Moment.
 
 
 
 Autorin: Claudia Oberst
 
 
hnews hbfm18
Freddie Mercury, der legendäre Rocksänger der Siebziger und Achtziger Jahre, wurde heute vor zweiundsiebzig Jahren auf der Insel Sansibar (heute…
hnews tg2c
Jennifer Conelly soll neben Tom Cruise die weibliche Hauptrolle im "Top Gun" - Sequel spielen, welches 2019 in die Kinos kommen wird. Und zwar eine…
hnews dumbo tburton
Diese Woche hat Disney den Teaser-Trailer für seine neueste Live-Action-Adaption eines animierten Klassikers veröffentlicht: Dumbo. Basierend auf dem…
hnews 007ds
Daniel Craig wird als 007, der legendäre britische Geheimagent, zurückkehren. Und der mit dem Oscar® ausgezeichnete Regisseur Danny Boyle (Slumdog…
hnews 2019
2019 scheint gefühlt noch ziemlich weit weg zu sein, aber in Hollywood ist man schon jetzt damit beschäftigt, die nächsten Blockbuster zu…
hnews i5ds
Regisseur Steven Spielberg höchstpersönlich hat in seiner Dankesrede am 18.03.2018 bei den „Rakuten TV Empire Awards“ bestätigt, dass die…
hnews oscar2018
Die Oscars haben ihren 90. Geburtstag gefeiert. Und das politisch sehr korrekt und anfangs auch noch ziemlich unterhaltsam, doch dann wurde die…
bp mag header
Fans auf der ganzen Welt können Tom Cruise nun so nah sein wie nie zu vor, denn ab sofort betreibt er seinen ersten offiziellen Instagram-Channel…
hnews mm wof
Am 22. Januar 2018 ehrte die Handelskammer von Hollywood Disneys Minnie Maus offiziell mit einem Stern auf dem Hollywood „Walk of Fame“. Zu den…
hnews tdca
Was für eine Knaller-Besetzung! Wie das US-Branchenblatt "Variety" schreibt, soll Leonard DiCaprio im neuen Film von Quentin Tarantino mitspielen.…
gg018 mag header
Die Golden Globes 2018 waren so politisch wie noch nie zuvor. Fast alle Gäste trugen schwarz und einen "Time'sUp"-Anstecker. Damit zeigten sie sich…
hnews mdamon trauer
"Kent Damon hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren!" Diese weniger erfreuliche Mitteilung veröffentlichte Matt Damon´s Pressesprecher…
hnews jgblum
„Wenn man älter wird, geht ein Sommer nur so vorbei – bomb-ding, bomb-dang. Und dann ist es plötzlich September – bam-dat sca-dat – wissen Sie, was…
hnews hsolo rh
Ron Howard ist der Regisseur des immer noch titellosen “Star Wars”-Ablegers zu Han Solo. Dank Howard und dessen Twitter-Konto wissen wir, dass die…
hnews br 1
Am 27. Dezember 2018 kehrt eine der größten Musik-Ikonen aller Zeiten auf die große Leinwand zurück! In BOHEMIAN RHAPSODY verkörpert Rami Malek („Mr.…