deensvtr
 
 
laff header1
 
 
 
Kurioserweise findet das Film Festival von Los Angeles nicht in Hollywood, sondern im ziemlich verschlafenen Stadtteil Culver City im Südwesten der Metropole statt. Acht Tage lang geben sich in einer Fußgängerzone zwischen Kino, Boutique Hotel und Parkplatz Stars und Sternchen der Filmindustrie die Klinke in die Hand. Hier ist unser Resümee zur Halbzeit.
 
Von so viel Frauenpower kann Cannes nur träumen
 
Culver City ist nicht Cannes, doch was an Glamour fehlen mag, macht das Festival in Sachen Gleichberechtigung wieder wett: 42 Prozent der Filmemacher sind Frauen. Davon kann Cannes nur träumen. Sofia Coppola, die letzten Monat in Cannes für “The Beguiled” die Goldene Palme für die beste Regie gewann, war auch in Culver City mit ihrem Film vertreten.
 
Bei einem Q&A verriet die Tochter von Francis Ford Coppola, dass sie ihren ersten Film schon mit 12 drehte. “Zuhause hatten wir immer Kameras und als Kinder haben wir kleine Horrorfilme und so Zeug gedreht”, so Sofia. An ihren ersten Film, den sie “Vino Fatale” nannte, kann sie sich nicht mehr gut erinnern. “Es ging irgendwie um Blut und Wein”, so die Regisseurin über ihr Erstlingswerk.
 
 
Noch mehr Frauenpower gab es bei der Premiere von “The Female Brain”. Die Komödie von Whitney Cummings basiert auf einem Sachbuch und erforscht die biologischen Unterschiede zwischen Mann und Frau auf humorvolle Art und Weise. Sofia Vergara, die eine der Hauptrollen spielt, freute sich im Interview mit FantasticMovies darüber, dass der Film ein Happy End hat. Regisseurin Cummings erklärte, dass sie ein für alle Mal mit den Vorurteilen gegenüber Frauen aufräumen wollte. “Frauen haben nun mal einfach mehr Hormone, und ticken einfach anders als Männer”, so Cummings im Interview.
 
“Game of Thrones”-Star muss in den Knast
 
Eines der männlichen Highlights beim Festival war “Game of Thrones”-Star Nikolaj Coster-Waldau. In dem Drama “Shot Caller” spielt der als Jaime Lannister bekannte Coster-Waldau einen Familienvater, der nach einem von ihm verursachten Autounfall im Gefängnis zum Gangmitglied wird. Der Däne ist im Film kaum zu erkennen. Er ist über und über mit Tätowierungen bedeckt. “Die Tattoos und das Make-up haben mir geholfen, mich schneller in die Rolle hineinzuversetzen”, so Coster-Waldau. Bei gerade mal 24 Drehtagen definitiv ein Vorteil.
 
Mit Gabriele Hayes ist auch eine deutsche Filmemacherin beim Festival vertreten. Gemeinsam mit ihrem Mann Mark hat die Produzentin, die in Los Angeles lebt, die Dokumentation “Skid Row Marathon” gedreht.
 
Vier Jahre lang folgte das Ehepaar einer Gruppe ehemaliger Obdachloser und Drogenabhängige, die mit Hilfe einer Laufgruppe zurück ins Leben finden. Die Doku, die den Zuschauer sehr nah an die Protagonisten heranbringt, wird im September beim Berlin Marathon gezeigt werden, wie Gabriele Hayes FantasticMovies im Interview verriet.
 
Das Film Festival dauert noch bis zum 22. Juni. Mit Spannung erwartet werden besonders die Filme “Don’t Come Back From The Moon” (produziert von James Franco) und die Aubrey Plaza und Elizabeth Olsen Komödie “Ingrid Goes West”.
 
 
 
Autorin: Claudia Oberst
 
 
hnews hsolo rh
Ron Howard ist der Regisseur des immer noch titellosen “Star Wars”-Ablegers zu Han Solo. Dank Howard und dessen Twitter-Konto wissen wir, dass die…
hnews br 1
Am 27. Dezember 2018 kehrt eine der größten Musik-Ikonen aller Zeiten auf die große Leinwand zurück! In BOHEMIAN RHAPSODY verkörpert Rami Malek („Mr.…
hnews jfranco1
Elysium Bandini Studios ist in Hollywood einzigartig. Das Filmstudio produziert nämlich nicht für den größtmöglichen Gewinn, sondern für den guten…
hnews bond craig
Endlich gibt es Klarheit: Daniel Craig, der seit “Casino Royale” 2006 den smarten Agenten im Auftrag seiner Majestät mimt, wird noch einmal zu “007”!…
hnews 007 re
Fans von James Bond sollten sich den 8. November 2019 rot im Kalender markieren. Dann kommt der 25. Bond-Film ins Kino, wie “The Hollywood Reporter”…
laff srm header2
“Jetzt haben wir es geschafft, sind aber auch fast pleite”, lacht Gabriele Hayes, als FantasticMovies sie zur Premiere ihrer Dokumentation “Skid Row…
laff header1
Kurioserweise findet das Film Festival von Los Angeles nicht in Hollywood, sondern im ziemlich verschlafenen Stadtteil Culver City im Südwesten der…
hnews mioe
Regisseur Kenneth Branagh ist es gelungen, zur Neuverfilmung des Klassikers "Mord im Orient Express", nach dem gleichnamigen Bestseller von Agatha…
hnews duniverse
Das „Dark Universe“ wird uns das Fürchten lehren! Zum Kinostart von DIE MUMIE hat Universal Studios das geplante Filmuniversum rund um die legendären…
hnews mmia2a
"Mamma mia, here we go again" - unser liebster Musical-Film kommt zurück! Universal Pictures bringt nächsten Sommer die Fortsetzung zu "Mamma Mia" in…
hnews pmc1
Paul McCartney ist bereit, in See zu stechen! Der Sänger teilte auf seinem Twitter-Profil das erste offizielle Foto in Piraten-Kostüm. Mit langem…
hnews mtv017
Am Sonntag (7. Mai) fanden in Los Angeles die MTV Movie & TV Awards statt. Trotz der Regen-und Hagelschauer holten sich viele Stars ihre Preise…
hnews jffla
“Morris Blaibtroi”, so ganz einfach kommt den Amerikanern der Name des deutschen Schauspielers noch nicht über die Lippen. Bleibtreus Film “Es war…
hnews rdogs
Quentin Tarantinos erster Kinofilm “Reservoir Dogs” feiert seinen 25. Geburtstag. Zu diesem Anlass kamen der Regisseur und seine Hauptdarsteller beim…
hnews ff so
Es sieht ganz so aus, als ob eine der erfolgreichsten Film-Reihen der letzten Jahre bald Nachwuchs bekommt. Wie Brancheninsider “The Hollywood…