deensvtr

Der Hunderteinjährige

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Der auf dem Roman von Jonas Jonasson basierende Film „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ...
 
... war nicht nur in Schweden ein enormer Erfolg, sondern amüsierte europaweit die Zuschauer. Mangels eines weiteren Romans gibt es nun keine weitere Adaption, sondern eine ganz und gar eigenständige Fortsetzung, die ein Jahr später einsetzt. Allan ist mittlerweile 101 Jahre alt und denkt noch lange nicht ans Sterben.
 
Volkssoda!
 
Allan Karlsson feiert seinen 101. Geburtstag auf Bali. In seinen Sachen hat er etwas ganz Besonderes gefunden. Die letzte Flasche mit Volkssoda, die noch existiert. Dabei handelt es sich um eine russische Limonade, die auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs entwickelt worden ist und der US-Vorherrschaft an Zuckerwasser Konkurrenz machen sollte. Das führte zu einer der bemerkenswertesten und weitreichendsten Aktionen des Kalten Kriegs, an der auch Allan als Doppelagent, der bei beiden Seiten die Hände aufhielt, beteiligt war.
 
Allans Freund Julius erkennt das Potenzial dieser süchtig machenden Limonade und ist Feuer und Flamme, nach Berlin zu fahren, als er erfährt, dass Allan das Rezept in einer Zigarrenbox versteckt hat, die noch bei einer Freundin ist. Also machen sich die alten Herrschaften auf den Weg und werden auch von ihrem Affen Erlander begleitet, was zu allerhand Tohuwabohu führt.
 
Denn schon bald sind Russen, die CIA und auch ein Engländer hinter Allan her.
 
Wie man durch die Geschichte stolpert
 
Schon am Original war so amüsant, wie Allan Karlsson in seinem Leben in allerhand historische Ereignisse verwickelt war, aber eigentlich nie wirklich wusste, was um ihn gerade passiert. Dem trägt man nun auch in der Fortsetzung Rechnung, gibt es doch Rückblicke zu Zeiten des Kalten Krieges, als Allan sowohl auf Richard Nixon als auch auf den sowjetischen Premier Breschnew traf. Die Begegnung mit diesen beiden Herren führte zu einer der abstrusesten Geschichten des Kalten Kriegs, die nun nachwirkt. Denn Volkssoda hat noch immer das Potenzial, die Welt zu verändern. Oder zumindest jemanden reich zu machen.
 
 
„Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“ ist im Grunde albern, wenn man sich die Geschichte auf der Zunge zergehen lässt. Er ist aber auch reichlich irre, wenn man bedenkt, wie viele Figuren aus welcher Motivation heraus auch immer hinter Allan her sind. Das ist eine Schnitzeljagd, die fast schon an „Eine total, total verrückte Welt“ erinnert, nur dass es eben etwas weniger Schatzsucher sind.
 
Ein gar nicht so junger, alter Herr
 
Wie schon beim ersten Teil begeistert das Sequel erneut mit Robert Gustafsson als Allan. Der 52 Jahre alte Schauspieler spielt hier deutlich älter – und das mit einem beachtlichen Alters-Make-up, das ihn wirklich wie 101 aussehen lässt. Dazu kommen die langsamen, steifen Bewegungen, die man mit alten Menschen eben assoziiert. Zudem ist Allan auch geistig ein wenig langsam – oder vielleicht auch nur einfach gestrickt. Auf jeden Fall stolpert er durch diese Geschichte und erinnert sich nur bisweilen an wichtige Dinge.
 
Unterlegt ist das Ganze mit einer beschwingten, dem Balkan zuzuordnenden Musik, die zwar nicht unbedingt das ist, woran man bei einem schwedischen Film als erstes denkt, aber doch gelungen das Geschehen untermalt.
 
Hervorragend sind auch die historischen Persönlichkeiten getroffen, die den realen Vorbildern wirklich ähnlichsehen.
 
 
Fazit
 
Der erste Teil war noch mehr eine Farce und in Teilen sicherlich lustiger, dieses Sequel hat aber das Herz auf dem rechten Fleck und bietet einige überdreht-irrsinnige Ideen, die im Zusammenhang mit der völlig versponnenen Geschichte gut funktionieren. „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“ ist vergnügliche Unterhaltung ohne Längen.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Eine ganz heisse Nummer 2.0 - Kinostart: 03.10.2019 Es kommt selten vor, dass eine Fortsetzung fast ein Jahrzehnt ...   ... auf sich warten lässt. Vor acht Jahren erwies sich die Adaption von Andrea Sixts Beststeller um ein paar dörfliche Freundinnen, die eine Sex-Hotline aufziehen, als immenser Erfolg und lockte mehr als eine Mi...
Gregs Tagebuch - Böse Falle! Schon dreimal wurden die Bücher von Jeff Kinney filmisch umgesetzt, zuletzt im Jahr 2012.   Da die Kinderdarsteller natürlich auch älter werden, war es nun notwendig, neu zu besetzen, weswegen man nicht nur Greg und Roderick, sondern auch gleich noch ihre Eltern runderneut h...
Abikalypse - Kinostart: 25.07.2019 Highschool-Komödien sind als Filmgenre ungefähr so amerikanisch wie Western.   Es war wohl bloß eine Frage der Zeit, bis eine Highschool-Komödie aus Deutschland ins Kino kommen musste …   Fame or Fail   Üblicherweise beginne ich meine Rezension...
Peter Hase Gerade rechtzeitig zu Ostern kommt die Geschichte von ...   ... Beatrix Potter’s „Peter Hase“ ins Kino. Obwohl man eher sagen sollte, die „neue“ Geschichte von Beatrix Potter’s „Peter Hase“. Denn die Gegend rund um Mr. McGregors Garten hat sic...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Mans Herngren
  • Drehbuch: Felix Herngren
  • Besetzung: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…