deensvtr

Wir sind Champions - Kinostart: 20.09.2018

Artikel bewerten
(70 Stimmen)
Aus Spanien kommt ein Film über eine ganz besondere Basketballmannschaft, ...
 
... die uns zeigt wie man gewinnt und wie man verliert … und warum es wichtig ist, wie man beides anstellt.
 
Tag der Bekloppten
 
Bei Marco (Javier Guitérrez) läuft es zurzeit gar nicht gut. Erst verliert er seinen Job als Assistenztrainer bei einem Erstliga-Basketball-Verein. Dann wird er noch wegen Alkohol am Steuer zu Sozialstunden verurteilt. Die soll er ausgerechnet als Trainer eine Gruppe von Menschen mit geistiger Behinderung abarbeiten. Marco, der bisher „Bekloppte und Mongos“, wie er sie nennt, nur aus dem Fernsehen und von Sammelaktionen kennt, hält es für unmöglich, „Los Amigos“ zu trainieren. Während er versucht aus der Gruppe eine Mannschaft zu machen, muss er auch noch seine Ehe retten …
 
Filme über Menschen mit geistiger Beeinträchtigung sind oft gut gemeint, aber selten gut gemacht. Und selbst wenn, finden sie nur selten ihr Publikum. Regisseur und Co-Autor Javier Fesser und Autor David Marqués stellen es daher sehr schlau an, wenn sie ihre Geschichte in Form eines Sportdramas erzählen. Nicht erst seit „Rocky“ spricht das Kinopublikum auf Geschichten von underdogs an.
 
Los Amigos
 
Und der Film funktioniert am besten, wenn er die Geschichten der Mannschaftsmitglieder erzählt. Dieses Team besteht aus ganz unterschiedlichen Charakteren mit ganz unterschiedlichen Geschichten. Trainer Marco hat Mühe, diese kennenzulernen, weil er zunächst nur feststellt, was seine Spieler alles nicht können. Erst nach und nach lernt er, sich nicht auf die Defizite zu konzentrieren.
 
Und auch für das Publikum ist der Film am interessantesten, wenn er uns die unterschiedlichen Teammitglieder zeigt. Da ist Marin, für den es nur eine weitere seiner vielen Krankheiten ist, ein Hypochonder zu sein. Román, der schon einmal einen sportlichen Erfolg feiern durfte und daher sehr zurückhaltend ist. Andere Teammitglieder sind sehr viel anhänglicher als dem Trainer lieb ist. Einer der Spieler spricht mit Pflanzen, aber ganz anders als man das erwarten würde. Und dann ist da noch die selbstbewusste junge Collantes, der es sehr wichtig ist, nicht von jedermann geduzt zu werden. All diese Menschen haben ihre eigenen interessanten Geschichten.
 
Und diese unterschiedlichen Geschichten sind auch dringend nötig. Denn die Geschichte von Trainer Marco allein wäre nicht nur zu langweilig; sie ist auch furchtbar unoriginell. Ein Mann, der seine Frau verlässt, weil er ihren Kinderwunsch nicht erfüllen mag und daher zu seiner Mutter zieht, ist schon ein ziemliches Klischee. Selbstzerstörerisches Verhalten und übermäßiger Alkoholkonsum runden das Bild nur ab.
 
 
Auch die anderen Figuren füllen die Leinwand nicht eben mit Überraschungen. Wird die getrenntlebende Ehefrau dem Mann bei seiner Arbeit mit den Behinderten helfen? Kann Marco seine Angst vor Fahrstühlen mit Hilfe seiner Mannschaft überwinden? Will jemand raten, ob die Mutter, die früher niemals ein Basketballspiel ihres Sohnes gesehen hat, am Ende vielleicht doch ganz überraschend zum Finale seiner Mannschaft erscheint? Oder mag sich jemand aus dem Fenster lehnen und einen Tipp abgeben, wer am Ende seinen Irrtum einsieht, die Frau, die mit über vierzig noch ein Kind will oder der Mann, der das für zu gefährlich hält?
 
Es sind eindeutig die Szenen, in denen es um die Mannschaft und ihre Mitglieder geht, die diesen Film sehenswert machen. Sie werden nicht von Profi-Schauspielern dargestellt. Für jeden der Darsteller ist „Wir sind Champions“ der erste Film, an dem sie mitwirken. Sie füllen diesen Film mit Leben, wie ihre Figuren die deprimierende Sporthalle mit Leben füllen. Ihre Reaktionen nach dem Ausgang des letzten Spiels, machen den teilweise etwas zu langen und zu vorhersehbaren Film doch noch sehenswert.
 
Das Team
 
Javier Guitérrez wirkt in seiner Rolle als Trainer Marco zunächst unreif und dann recht schnell sehr einsichtig. So verlangt es das Drehbuch und genau das liefert der Darsteller.
 
Athenea Mata wirkt als Ehefrau mit leerstehendem Uterus zu verzweifelt, um sympathisch zu wirken. Ihre Rolle ist ein Schwachpunkt des Films.
 
Jesús Vidal als sensibler Marin, der alles ein bißchen zu wörtlich nimmt, ist eine der vielen Entdeckungen des Films. Er bringt sehr viel Herz und eine stille Verletzlichkeit in die Geschichte ein.
 
Fran Fuentes als Paquito kommentiert mit wenigen Worten die Handlung und wirkt wie ein kleiner Chor eines antiken Dramas. Aber der Star des Films ist Gloria Ramos als Collantes. Diese junge Dame spielt mit einer Energie und gleichzeitig einer Würde, die dem Film ein enormes emotionales Gewicht verleihen. Ihre Darstellung allein ist schon den Preis einer Kinokarte wert.
 
 
Fazit
 
An „Wir sind Champions“ ist vieles gut gemeint, aber nicht alles gut gemacht. Das liebenswerte Ensemble von Laiendarstellern macht diesen Film aber absolut sehenswert.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Der Wein, der Wind und das Meer Cédric Klapisch lädt ein ins wunderschöne Burgund, wo sich zwischen ...   ... Weinreben ein Familiendrama abspielt. Der französische Regisseur Cédric Klapisch ist auf zwischenmenschliche Auseinandersetzungen spezialisiert. In der „L’Auberge Espagnole...
Enkel für Anfänger - Kinostart: 06.02.2020 Die Heldin dieses Films ist Rentnerin. Aber Karin will sich nicht bloß ...   ... mit Garten und Ehemann beschäftigen. In ihr steckt noch viel mehr …   Kein Werbefilm   Karin (Maren Kroymann) kann zufrieden sein. Das meint zumindest ihr Mann (Günth...
Ich - Einfach Unverbesserlich 3 Vor mittlerweile 7 Jahren ist „Ich – Einfach unverbesserlich“ erschienen. Damals adoptierte Superschurke Gru ...   ... die 3 Waisenkinder Margo, Edith und Agnes um sie für seine finsteren Pläne zu benutzen. Am Ende wurde er den Mädchen ein Vater. 3 Jahre sp&...
Pitch Perfect 3 Vor 5 Jahren gaben die „Bellas“ zum ersten Mal den Ton an. Im mittlerweile ...   ... dritten Teil gibt es wieder was zu lachen und jede Menge Musik.   Hör, sie spielen unser Lied   Der erste Teil war ein netter kleiner Film über eine Gruppe ganz verschied...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Walter Hummer
  • Regisseur: Javier Fesser
  • Drehbuch: David Marqués
  • Besetzung: Javier Gutiérrez, Luisa Gavasa
isbelieve mag header
Am 13. August startet mit I STILL BELIEVE die bewegende und wahre Liebesgeschichte des Musikers Jeremy Camp in den deutschen Kinos. An der Uni…
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…