×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 42
deensvtr

Sully

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
New York und Flugzeugkatastrophen - ein recht empfindliches Thema für die meisten Amerikaner. Bis zum 15. Januar 2009.
 
An jenem Tag gelang Flugkapitän Chesley „Sully“ Sullenberger eine Notwasserung auf dem Hudson River. Und das ohne Opfer. Alle 155 Passagiere und Crewmitgleider an Bord des US Airways Fluges 1549 von LaGuardia nach Charlotte kamen mit dem Leben davon. Und Kaptiän „Sully“ wurde von allen als Held gefeiert. Wobei…, wirklich von allen?
 
Was fühlt ein Kapitän, der erfolgreich die Notwasserung einer vollbesetzten Passagiermaschine über einer der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt durchgeführt hat? Fühlt er sich als Held? Nagen Zweifel an ihm und an der Richtigkeit seiner Entscheidung? Ist er traumatisiert?
 
Kapitän Sullenberger (Tom Hanks) hat nach seiner Meisterleistung auf dem Hudson River mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen: Immer wieder plagen ihn Albträume, in denen er die Maschine nicht erfolgreich landet, sondern den Tod aller Insassen - und seinen eigenen - durch seine gewagte Entscheidung herbeiführt. Er träumt immer wieder von einem Crash.
 
Doch persönliche Angstzustände sind nicht sein einziges Problem: Das National Transportation Safety Board (kurz NTSB) untersucht den Fall eingehend und scheint sich dessen sicher zu sein, dass der Kapitän falsch gehandelt hat. Das wiederum wäre das schmachvolle Ende der Karriere jenes Piloten, der von den Medien und vom amerikanischen Volk als Held gefeiert wurde.
 
Wenn die Stewardessen - „Brace for Impact“ brüllen
 
Viele Menschen dürften ein ähnliches Gefühl beim Betreten eines Flugzeuges haben. Es ist natürlich ein sehr sicheres Transportmittel (viel sicherer als Autofahren, nicht wahr? Das zumindest führt man sich beim Einsteigen in ein Flugzeug gerne mal vor Augen, um sich selbst zu beruhigen…) aber ein mulmiges Gefühl bleibt. Dass man dann vor Panik „austicken" möchte, wenn die Motoren in Brand geraten und die Stewardess einen auffordert, sich für den Aufprall bereit zu machen, dürfte klar sein. Die Erleichterung nach einem solchen Absturz, wenn man ihn überlebt hat - wenn ALLE ihn überlebt haben - ist vermutlich unermesslich.
 
Tom Hanks hat immer wieder ein gutes Händchen für interessante Filme bewiesen. Auch dieses Mal. Er spielt den Kapitän ruhig und der Situation überlegen (zumindest nach außen hin). Man leidet mit ihm, wenn die Alpträume darüber kommen, was alles hätte passieren können. Vor allem die Alpträume darüber, was alles hätte schief laufen können. Auch schafft er es, jene innere Haltung auszustrahlen - das Verständnis der Verantwortung für so viele Menschenleben - die den echten Sully zum Helden macht.
 
Aaron Eckhart als Erster Offizier Jeffrey Skiles an seiner Seite spielt gut, so wie immer, liefert aber nichts besonderes. Er unterstützt Tom Hanks, auf dessen Schultern der Film logischerweise ruht. Was soll er auch sonst tun?
 
Terrain, Terrain, pull up
 
Ist er nun ein Held oder nicht? Die Sichtweise auf die Tat eines einzelnen kann ganz unterschiedlich sein. Während die einen den Held feiern, haben die anderen die finanziellen Konsequenzen des Verlustes eines Flugzeuges zu tragen. Das Untersuchungskomitee, das von der NTSB im Fall Sullenberger beauftragt wurde, kommt in „Sully“ nicht so gut davon. Sämtliche Repräsentanten des NTSB scheinen sich gegen Sullenberger zu wenden. Eine solche Haltung bedient natürlich die Annahme, dass nach einer großen Tat die „Geier“ hervorkommen und den Helden in seine Einzelteile zerpicken wollen.
 
Inwiefern dies bei Kapitän Sullenberger tatsächlich der Fall war, oder ob der Film im Dienste der dramatischen Wirkung übertreibt, ist schwer zu beurteilen. Allerdings wird so ein Effekt der Spannung kreiert, da dem erfolgreichen Helden nach seiner überragenden Leistung die Vertreter der Realität gegenüberstellt werden, die seine fast schon goldene Reputation zerstören und seine Laufbahn beenden könnten.
 
The Miracle of the Hudson
 
Clint Eastwood schafft es, in „Sully“ das Interesse des Zuschauers zu halten, obwohl der Ausgang des Films im Grunde genommen bekannt ist. Jeder, der am 15. Januar 2009 Zugang zu Medien hatte, dürfte die Geschehnisse zumindest mit halber Aufmerksamkeit mitverfolgt haben.
 
Nüchtern erzählt, wird dem Kapitän, der in einer lebensbedrohlichen Lage einen kühlen Kopf bewahrt und sein sinkendes Flugzeug als letztes verlässt, alle Ehre erwiesen. Gerade weil es sich um eine wahre Begebenheit handelt, empfindet man für diesen Helden viel mehr Respekt als vor einem Szenario, das sich Hollywood-Schreiber aus den Fingern gesogen haben. Ein höchst interessanter und sehenswerter Film.
 
 

Ähnliche Kritiken

A Ghost Story Vom Titel sollte man sich nicht täuschen lassen. Ein Horrorfilm ist das nicht, ...   ... auch wenn es Geister gibt. Aber dies sind keine solchen, die den Lebenden zusetzen. Sie sind traurige Gestalten, die nicht von ihren Liebenden lassen konnten und darum nicht ins Licht gingen. ...
The Disaster Artist - Kinostart: 01.02.2018 Die Geschichte, wie einer der schlechtesten Filme aller Zeiten produziert wurde, ...   ... wäre eine großartige Vorlage für einen witzigen Kurzfilm oder einen interessanten Dokumentarfilm. James Franco hat daraus einen Spielfilm gemacht.   "The Room"   Ein...
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri Three Billboards Outside Ebbing, Missouri ist ein Meisterwerk, voller ...   ... widersprüchlicher Momente und Tragik. Er zeichnet mit abgründigem Humor eine zutiefst zynische Welt.   Über den Alltag der einfachen Menschen im Mittleren Westen Dieser Film zeichnet Figure...
Euphoria - Kinostart: 24.05.2018 Euphoria ist ein sehr nachdenklicher Film, mit vielen Reflexionsmöglichkeiten.   Sehr behutsam nähert er sich dem Thema Sterbehilfe. Das ist nicht unbedingt neu, aber stimmig.   Komm wir fahren zum Sterben in die Schweiz   Das Thema Sterbehilfe hat in den letzten Jah...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Vivien Neder
  • Regisseur: Clint Eastwood
  • Drehbuch: Todd Komarnicki
  • Besetzung: Tom Hanks, Aaron Eckhart
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…