deensvtr

Die Grundschullehrerin

Artikel bewerten
(32 Stimmen)
Aus Hollywood kam “Bad Teacher”. Hierzulande hat man Goethe bereits dreimal ...
 
... gesagt, was man von ihm hält. Aber aus Frankreich kommt nun ein Film, der uns eine echte Lehrerin und ihren Alltag zeigt.
 
Der Ernst des Lebens
 
Florence unterrichtet eine fünfte Klasse in einer Grundschule in Grenoble. Ihre Schüler werden am Ende des Jahres in eine weiterführende Schule wechseln. Die engagierte Lehrerin zeigt im Job echte Leidenschaft. Sie übt sogar daheim für den Unterricht. Eines Tages setzt man ihr Sacha, einen Schüler aus einer anderen Klasse, in ihren Klassenraum. Er darf nicht mit dem Rest seiner Klasse zum Schwimmunterricht mitkommen, weil er seine Badesachen nicht dabei hat. Als andere Schüler den ungepflegt wirkenden Jungen aufziehen weil er stinkt, wird er schnell gewalttätig. Erst Florence gelingt es, ihn zu beruhigen. Im Büro des Direktors erfährt sie, dass seine Mutter bereits seit einigen Tagen nicht mehr daheim war. Einen Vater gibt es nicht. Als Notfallkontakt ist Mathieu, ein alter Exfreund der Mutter, angegeben. Schnell ist Florence emotional involviert. Aber da ist auch noch ihrer eigener Sohn, der gleichzeitig ihr Schüler ist. Der Elfjährige will ein Jahr mit seinem Vater auf Weltreise gehen...
 
Anders als die obengenannten Beispiele aus den USA und Deutschland spielt „Die Grundschullehrerin“ in der Realität. Es gibt keine einfachen Antworten, keine schnellen Lösungen. Alles hat mindestens zwei Seiten. Ein Streit zwischen der engagierten Florence und einer emotional eher distanzierten Lehrerkollegin zeigt, wie nachvollziehbar ihre unterschiedlichen Haltungen sind. Als Florence Mathieu um Hilfe bittet, damit Sacha nicht vom Jugendamt abgeholt wird, antwortet dieser, genau das wäre das Beste für den Jungen. In einer anderen Szene gelingt es Florence endlich, mit Sachas Mutter zu sprechen. Wir sehen, diese Frau fühlt sich als Opfer nicht als Täterin. Damit hat die Mutter sicher Recht, aber anders als sie meint. Als die Lehrerin in einer Situation mit einer autistischen Schülerin nicht sehr sensibel entscheidet, reagiert die Mutter der Schülerin etwas empfindlich. Trotzdem hat jede der beiden Frauen recht mit dem was sie sagt.
 
 
Das Drehbuch wirkt an manchen Stellen ein wenig unausgereift. Manche Nebenhandlungsstränge werden dann doch zu einfach aufgelöst. Und die Regie lässt teilweise eine klare Linie vermissen. Aber „Die Grundschullehrerin“ zeigt echte Menschen in realen Situationen. Kinder sind hier nicht süß. Sie sind oft bemerkenswert, stellen sich manchmal dumm an und sind meistens anstrengend. Auch Florence ist keine strahlende Heldin. Sie macht Fehler, reagiert emotional wenn sie nachdenken sollte und ist verletzt, wenn ihr eigener Sohn nicht alles so sehen will wie sie. Matthieu ist trotz seines Helms kein Ritter in strahlender Rüstung. Er weiß, verantwortlich handeln kann auch bedeuten, eine Verantwortung nicht zu übernehmen. Wenn die Lehrer an der Schule eine Referendarin über die Feinheiten ihres Jobs aufklären, sehen wir weder großherzige Pädagogen, noch miese Pauker. Diese Menschen opfern sich für ihre Schüler nicht auf, sondern haben eigene Sorgen. Als die Lehrerin in einer Situation mit einer autistischen Schülerin etwas unsensibel entscheidet, reagiert die Mutter der Schülerin empfindlich. Trotzdem hat jede der beiden Frauen recht mit dem was sie sagt.
 
Lehrer und Schüler
 
Die gebürtige Dänin Sara Forestier haben wir u.a. als France Gall in „Gainsbourg“ gesehen. Hier spielt sie erfrischend natürlich. Selbst wenn das Drehbuch gegen sie arbeitet, bleibt sie immer glaubwürdig.
 
Vincent Elbaz („Madame Mallory und der Duft von Curry“) hätte man in seiner Rolle als Mathieu ein paar zusätzliche Szenen gewünscht. Seine Figur und der ganze Film hätten davon profitiert.
 
Der junge Ghillas Bendjoudi zeigt als Sacha eine angenehm zurückhaltende Darstellung. Dadurch wirken seine Gewaltausbrüche noch intensiver. Es berührt uns, wenn er mit kindlichem Fatalismus über seine Mutter sagt, „Sie kommt bald zurück. Sie kommt immer zurück.“
 
Besondere Erwähnung verdient die junge Hannah Brunt. Das tatsächlich autistische Mädchen zeigt trotz ihrer Einschränkung eine bemerkenswerte Leistung. Zusammen mit Guilaine Londez, die ihre Betreuerin spielt, ist sie für die schönste Szene des Films verantwortlich.
 
 
Fazit
 
„Die Grundschullehrerin“ ist ein kleiner, feiner Film, der sicher seine Schwächen hat. Die werden aber durch ein hervorragendes Ensemble ausgeglichen. Für Kinder, Lehrer und jeden der sich noch erinnert, wie es wirklich war, in die Grundschule zu gehen.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Tigermilch Man mischt Maracujasaft mit Milch und schmeckt das Ganze ...     ... mit einer ordentlichen Portion Weinbrand ab. Das ist Tigermilch, das liebste Getränkt von Jameelah und Nini, den beiden jugendlichen Protagonisten des auf einem Roman basierenden Films.   Der letzte Somme...
Born to be Blue Sowohl für Hauptdarsteller Ethan Hawke als auch Regisseur Robert Budreau ist „Born to be Blue“ ...   ... eine Herzensangelegenheit gewesen. Beide haben sich in ihrer Karriere schon mit der Jazz-Legende Chet Baker befasst, aber erst mit diesem Film kulminieren ihre Bemü...
Simpel Berührend und Hochemotional!! Bei „Simpel“, inszeniert von Regisseur ...   ... Markus Goller , erwartet uns ein herzerwärmendes Drama über einen geistig behinderten Jungen. In den Hauptrollen dürfen wir uns dabei neben Frederick Lau und Emilia Schül...
Der Club der Roten Bänder - Kinostart: 14.02.2019 Ein Film der die Vorgeschichte zu einer Fernsehserie erzählt? Und dann noch ...   ... zu einer deutschen Fernsehserie? Die noch dazu im Privatfernsehen gelaufen ist? Wie interessant kann so ein Film ausfallen? Recht interessant, wie sich herausstellt.   Krebswitze und d&aum...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Walter Hummer
  • Regisseur: Hélène Angel
  • Drehbuch: Hélène Angel
  • Besetzung: Sara Forestier, Vincent Elbaz
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…