deensvtr

Simpel

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Berührend und Hochemotional!! Bei „Simpel“, inszeniert von Regisseur ...
 
... Markus Goller , erwartet uns ein herzerwärmendes Drama über einen geistig behinderten Jungen. In den Hauptrollen dürfen wir uns dabei neben Frederick Lau und Emilia Schüle vor allem auf David Kross freuen. Denn dessen hervorragend authentische Verkörperung der Titelfigur verdient großes Lob!
 
Gemeinsam mit ihrer schwer kranken Mutter leben Ben (Frederick Lau) und sein geistig behinderter Bruder Barnabas (David Kross) im Norden. Die Brüder sind ein Herz und eine Seele und kümmern sich rührend um seinen kranken Bruder. Bis eines Tages plötzlich ihre Mutter stirbt und Barnabas, genannt „Simpel“ in ein Heim eingewiesen werden soll.
 
Ben möchte das allerdings in jedem Fall verhindern. Doch die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David (Devid Striesow), zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich allerdings zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben u.a. auch auf die Medizinstudentin Aria (Emilia Schüle) und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo (Axel Stein) treffen.
 
Eine schicksalhafte Begegnung, aus der sich schon bald eine innige Freundschaft entwickelt - und ein bisschen mehr.
 
Großen Respekt vor David Kross!
 
Einen geistig behinderten Jungen glaubhaft zu verkörpern ist nicht einfach. Vor allem wenn man die Vorlage von Leonardo diCaprio in „Gilbert Grape – Irgendwo in Idaho“ kennt. Denn der war in diesem Film derart überzeugend, dass er für seine Leistung sogar mit einen Oscar und einen Golden Globe ausgezeichnet worden ist.
 
Insofern lag die Messlatte für David Kross dies ebenbürtig in einem deutschen Film zu versuchen ziemlich hoch. Doch Markus Goller hatte bei der Besetzung der Romanverfilmung von Marie-Aude Murai mit ihm als „Simpel“ genau den richtigen „Riecher“.
 
Denn David Kross schafft es mühelos die ähnlich angelegte Hauptfigur wie sein amerikanischer Kollege derart authentisch und glaubhaft zu verkörpern, dass uns viele tränenreiche Momente nicht erspart bleiben.
 
Eine schauspielerische Meisterleistung, die allerdings die Gefühlswelt des Protagonisten nur dann perfekt transportieren kann, wenn auch das kollegiale Umfeld stimmt.
 
 
Aber auch dabei hatte der Regisseur ein glückliches Händchen. Denn als sein Bruder Ben wurde Frederick Lau besetzt. Und der liefert die perfekte Ergänzung zum Schauspiel von David Kross ab. Sowohl auf emotionaler, fürsorglicher Ebene, als auch dabei, wenn es um die Vermittlung von Werten im Leben geht.
 
Emilia Schüle als sein Love-Interest wirkt hingegen etwas kühl. Axel Stein gewohnt „witzig“, immer mit einem Spruch auf der Lippe. Aber dennoch sind beide, wie fast alle, denen die Zwei auf ihrer Reise begegnen, mit viel Verständnis für Barnabas gesegnet und stets um dessen Wohl sehr bemüht. Selbst dann als der beinahe die Wohnung von Aria abfackelt.
 
Annette Frier darf als Prostituierte übrigens in einer kleinen Rolle zeigen, dass auch Frauen in diesem Beruf durchaus ein Herz haben können und nicht nur an das eine denken.
 
 
Respektvoll und Tolerant
 
Dramaturgisch ist der Film ebenfalls absolut stimmig und zu keiner Zeit peinlich. Die Dosis bei der Darstellung von „Simpel“´s Behinderung wurde nicht übertrieben.
 
Ganz im Gegenteil. Die Hauptfigur wird nicht abgestempelt oder vorgeführt, sondern dem Zuschauer vermittelt, dass sich hinter dessen scheinbar verwirrten Fassade ein vollwertiger Mensch befindet, den man ernst nehmen und mit Respekt begegnen sollte.
 
Außerdem wurde darauf geachtet, dass die Suche der Brüder nach im ihrem Vater und deren Liebe zueinander im Vordergrund bleibt. Und die Geschichte nicht in Mitleid mit der Hauptfigur abdriftet. Dennoch wird dabei die musikalische Untermalung und die Tragik der Geschichte für einen ziemlichen Verschleiß von Taschentüchern sorgen.
 
 
Fazit
 
„Simpel“ ist ein herzerwärmendes Drama über die Gefühlswelt eines geistig behinderten Jungen, Bruderliebe und Werte im Leben. Hochemotional inszeniert von Markus Goller.
 
Mit einer hervorragenden schauspielerischen Leistung seiner Protagonisten. Ein Film, der aber vor allem auch wegen seiner gesellschaftlichen Relevanz absolut empfehlenswert ist.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Tigermilch Man mischt Maracujasaft mit Milch und schmeckt das Ganze ...     ... mit einer ordentlichen Portion Weinbrand ab. Das ist Tigermilch, das liebste Getränkt von Jameelah und Nini, den beiden jugendlichen Protagonisten des auf einem Roman basierenden Films.   Der letzte Somme...
Leid und Herrlichkeit - Kinostart: 25.07.2019 Was macht man als international erfolgreichster Regisseur Spaniens, ...   wenn man für dutzende Filme ausgezeichnet wurde, zu großem Reichtum gekommen ist und tun und lassen kann was man will? Na sich mit seinem jahrelangen Schauspielkollegen zusammen setzen und Heroin auspr...
HERRliche Zeiten - Kinostart: 03.05.2018 Herrliche Zeiten ist ein Film der besser nie gedreht worden wäre. Er basiert ...   ... auf einem Buch das besser nie geschrieben worden wäre. Und dieses Buch wiederum beschäftigt sich mit den Mechanismen einer Ideologie die es besser nie gegeben hätte.   Doch leid...
Die Frau im Mond Die Regisseurin Nicole Garcia war von Milena Agus‘ Roman tief berührt und wollte diesen zum Zentrum ihres neuen Films machen.   Beim Schreiben des Drehbuchs, an dem auch Jacques Fieschi beteiligt war, entschied sie, von der Vorlage abzuweichen, aber dem Thema treu zu bleiben. Wei...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Max Wrede
  • Regisseur: Markus Goller
  • Drehbuch: Dirk Ahner
  • Besetzung: Frederick Lau, David Kross
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…
os019 hnews header
Endlich wieder Glamour, endlich wieder Popcorn-Feeling, endlich wieder erfahren, welche Filme für die Academy besonders hervorgestochen sind – ja, es…
hnews gg019 header
In der Nacht zum 07. Januar 2019 fand in Los Angeles wie in jedem Jahr die Verleihung der „Golden Globes“ statt. Und das bereits zum 76. Mal.…
hnews moma
Bei einer Benefitzveranstaltung des Museum of Modern Art 2018 ehrten Robert De Niro, Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Emily Mortimer und weitere Stars…
hnews joker
Nachdem Alec Baldwin letzten Monat den Cast verlassen hatte, übernimmt Brett Cullen die Rolle von Thomas Wayne im kommenden "Joker"-Film. Joaquin…
hnews hbfm18
Freddie Mercury, der legendäre Rocksänger der Siebziger und Achtziger Jahre, wurde heute vor zweiundsiebzig Jahren auf der Insel Sansibar (heute…